Erstellung eines Energieeinsparkonzeptes für die Heizungsanlage am Schulzentrum in Kronach

25.04.2016

Für die Wärmeerzeugung des Schulzentrums wurde vom Zweckverband die Ausarbeitung eines Energiesparkonzeptes an das Büro Alpha IC, Bamberg in Auftrag gegeben.

Foto Heizungsanlage Schulzentrum

Die Heizzentrale am Schulzentrum wurde 1977/78 errichtet und läuft derzeit mit 2 Erdgaskesseln. Neben den angeschlossenen Schulen, dem Fachklassentrakt und der Bibliothek werden per Fernleitung auch die Turnhallen, die Pestalozzischule und mehrere Einrichtungen der Lebenshilfe versorgt. Bezeichnend ist, dass eine witterungsgeführte Steuerung der vorhandenen Heizanlage wegen einer Lieferverpflichtung von ständiger Wärme für die Schwimmbadbeheizung der Lebenshilfe nicht möglich ist.

Vom Konzeptersteller, der Alpha IC wurden fünf Varianten geprüft, aus denen die wirtschaftlichste Lösung ermittelt und vorgestellt wurde.

Favorisiert wird eine Abtrennung der Pestalozzischule und der Gebäude der Lebenshilfe von der bisherigen Wärmeversorgungsanlage und die Schaffung einer eigenen Heizzentrale mit zwei kleinen Blockheizkraftwerken und einem Gas-Notkessel .

Für die anderen Bereiche sind in dieser Variante zwei neue Gasbrennkessel in der jetzigen Heizzentrale vorgesehen, wobei einer als redundanter Reservekessel fungiert.

Nach Berechnung von Alpha IC kann so der Wärmebedarf von 4,4 GWh Erdgas auf nur noch 3 GWh reduziert und der CO2-Ausstoss um 675 Tonnen pro Jahr reduziert werden.

Die Erstellung der Energiekonzeptstudie wurde durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert.

Kategorien: Landratsamt