Hygiene einschließlich Wasserhygiene

Die Beurteilung und Überwachung der Hygiene zählt schon seit vielen Jahrzehnten zu den Kernaufgaben des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. Gerade weil sie für den Gesundheitsschutz der Bevölkerung eine herausragende Bedeutung haben, ist die Funktion der Gesundheitsämter in der Erfüllung dieser Aufgaben in Bundes- und Ländergesetzen, z. B. im Infektionsschutzgesetz (IfSG), in der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) und im Gesundheitsdienst- und Verbraucherschutzgesetz (GDVG), eindeutig festgelegt worden.
 
Der Schutz der Patienten in Krankenhäusern oder anderen medizinischen Einrichtungen (siehe Hygienische Überwachung medizinischer Einrichtungen) beispielsweise vor Krankenhausinfektionen muss ebenso gewährleistet sein wie die Versorgung der Bevölkerung mit einwandfreiem Trinkwasser (siehe Trinkwasserhygiene) oder der Schutz vor Infektionen, die durch Schwimmbeckenwasser oder natürliche Badegewässer (siehe Badewasserhygiene) übertragen werden können. Auch diverse Gemeinschaftseinrichtungen (siehe Hygienische Überwachung von Gemeinschaftseinrichtungen) unterliegen der infektionshygienischen Überwachung durch das Gesundheitsamt, u.a. Seniorenheime, Schulen und Kindergärten, aber auch Asylbewerberheime und die Justizvollzugsanstalt.

Die anstehenden Veränderungen hin zu einem höheren Anteil von Senioren in unserer Bevölkerung mit entsprechend zunehmender Krankheits- und Infektanfälligkeit werden in den nächsten Jahrzehnten die Bedeutung der Vorbeugung von Infektionskrankheiten (siehe Infektionsschutz) noch stärker als bisher in den Vordergrund rücken. In Zeiten knapper Mittel im Gesundheitswesen ist die Vermeidung von Krankheiten und damit auch die Vermeidung hoher Folgekosten auch unter finanziellen Aspekten hochaktuell.

Auch stellt das zunehmende Vorkommen sogenannter multiresistenter Erreger und aller damit verbundenen Probleme in den Krankenhäusern den öffentlichen Gesundheitsdienst vor große Herausforderungen. Die Überwachung durch die Gesundheitsämter kann hier weitreichende Verbesserungen erzielen.

Aufgaben / Dienstleistungen

Für Sie zuständig

Ansprechpartner/inTelefonTelefaxZimmerE-Mail
Dr. Matthias Georgi
Mitarbeiter
09261 678-22709261 678-41519matthias.georgi@lra-kc.bayern.de
Ralf Müller
Mitarbeiter
09261 678-21609261 678-41527ralf.mueller@lra-kc.bayern.de
Diana Stang
Mitarbeiterin
09261 678-41909261 678-41527diana.stang@lra-kc.bayern.de
Dr. Helmut Weiß
Mitarbeiter
09261 678-22709261 678-41528helmut.weiss@lra-kc.bayern.de

Links

Anschrift

Landratsamt Kronach - Gesundheitsamt

Güterstr. 18
96317 Kronach
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09261 678-227
Fax: 09261 678-415