Hilfe zur Pflege

§§ 61 bis 66 Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII)

Wer wegen Krankheit oder Behinderung für die gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens auf fremde Hilfe angewiesen ist, hat Anspruch auf "Hilfe zur Pflege".

Diese wird aber nur gewährt, wenn der Pflegebedürftige die Pflegeleistungen weder selbst tragen kann noch sie von anderen - z.B. der gesetzlichen Pflegeversicherung- erhält.
In erster Linie kommt diese Hilfe somit nur bei Personen zum Tragen, die nicht gesetzlich pflegeversichert sind bzw. bei denen die von der Pflegekasse gewährte Pflegesachleistung zur Sicherstellung der häuslichen Pflege nicht ausreicht und der Eigenanteil aus Einkommen und Vermögen nicht getragen werden kann.

Die Entscheidung der Pflegekasse über das Ausmaß der Pflegebedürftigkeit nach dem Elften Buch (SBG XI) ist auch der Entscheidung im Rahmen der Hilfe zur Pflege zu Grunde zu legen.


Für Sie zuständig

Ansprechpartner/inTelefonTelefaxZimmerE-Mail
Christine Simon
Mitarbeiterin
09261 678-27709261 62818-277117christine.simon@lra-kc.bayern.de

Informationen des BayernPortals

Anschrift

Landratsamt Kronach

Güterstraße 18
96317 Kronach
Telefon: 09261 678-0
Fax: 09261 678-211